Die Initiative Schulfreude stellt sich vor!

Menschen, Visionen, Ziele, Erreichtes – gewinnen Sie einen Einblick!

Initiative Schulfreude – wer sind wir?

Wir sind Schulfreude, eine Initiative zur Gründung einer freien Waldorfschule im Mühlenbecker Land. Unser Ziel ist eine Waldorfschule zu schaffen, in der alle Kinder gemeinsam lernen – unabhängig  von körperlicher und geistiger Ausgangssituation. Weiterhin wollen wir einen landwirtschaftlicher Betrieb in den Schulalltag integrieren.

Die Kinder der meisten Familien unserer Initiative gehen oder gingen in den Waldorfkindergarten Zaubernuss im Mühlenbecker Land Ortsteil Schildow. In diesem Kindergarten werden Kinder auf Grundlage der Waldorfpädagogik betreut. Wir Eltern der Initiative möchten die Waldorfpädagogik auch im Schulleben unserer Kinder erfahrbar machen. Die Verbindung zum Waldorfkindergarten Zaubernuss ist natürlich keine Voraussetzung, um bei unserer Initiative mitzumachen :)! Fühlen Sie sich eingeladen an unseren Initiativ-Treffen teilzunehmen und zu erfahren, wie der aktuelle Stand unserer Arbeit ist und das Schaffen der Initiative zu unterstützen!

Die Vorbereitungs-Treffen

Das erste Mal trafen wir uns am 17.03.2016, um über unsere Ideen zu sprechen. Derzeit tagen wir circa zwei Mal pro Monat, um die Eröffnung der Waldorfschule vorzubereiten. Ab sofort finden Sie alle kommenden Termine hier auf unserer Website. Unter „Was gibt’s Neues“ sehen Sie Beiträge zu den Treffen und können den Fortschritt der Initiative verfolgen.

Wir laden Sie ein, zu unseren Vorbereitungs-Treffen zu kommen, um sich zu informieren und mitzumachen. Rufen Sie an oder schicken Sie uns eine E-Mail, damit wir Ihnen unseren genauen Treffpunkt mitteilen können.

Waldorfpädagogik, Inklusion und Bauernhof – warum?

Waldorfpädagogik existiert schon seit 1919 und hat sich bis heute bewehrt und weiterentwickelt. Das Kind sowie seine individuelle Entwicklung stehen im Mittelpunkt. Die soziale und lebenspraktische Bildung hat in Waldorfschulen einen hohen Stellenwert, deshalb gibt es viele künstlerische und handwerkliche Fächer. Kein Sitzenbleiben, zwei Fremdsprachen ab der ersten Klasse, ausführliche Textzeugnisse – das ist nur ein kleiner Auszug von dem, was Waldorfschulen bieten. Erfahren Sie auf unserer Seite über Waldorfpädagogik mehr zum Thema.

Wir Eltern der Initiative Schulfreude wollen eine Schule für alle Kinder, deshalb wollen wir die  Waldorfschule Mühlenbecker Land als inklusive Waldorfschule gründen. Inklusion heißt auf lateinisch „dazu gehören“. Jedes Kind soll gleichermaßen und uneingeschränkt am Schulleben teilhaben können, egal welche Beeinträchtigungen vorliegen. Mehr zum Thema finden Sie auf unser Seite über Inklusion.

Es ist uns wichtig, dass an der Waldorfschule Mühlenbecker Land viel lebenspraktisch unterrichtet wird, auch unter freiem Himmel mit Tieren und Pflanzen gemeinsam. Wir möchten einen Bauernhof in den Schulalltag integrieren. Einen wunderbaren Ansatz dazu bietet die durch Peter Guttenhöfer entwickelte Handlungspädagogik. Besuchen Sie unserer Seite Handlungspädagogik für weitere Informationen.

Was haben wir bisher erreicht?

  • Gründung des Fördervereins Schulfreude
  • Immobiliensuche und -Besichtigungen + zwei geeignete Objekte gefunden
  • Treffen mit dem Waldorfkindergarten Zaubernuss zwecks möglicher Zusammenarbeit
  • Gespräch mit der „Waldorfschule Märkisches Viertel“ (nächste Waldorfschule in Berlin), um unsere Pläne vorzustellen
  • Gespräche mit den Bürgermeistern Filippo Smaldino-Stattaus (Gemeinde Mühlenbecker Land) und Dr. Hans Günther Oberlack (Gemeinde Mühlenbecker Land)
  • Erstellung einer Website und eines Flyers
  • Gemeinsames Treffen mit den Familien auf dem Sieben Zwerge Land (Gemeinschaftsgarten im Mühlenbecker Land)
  • Termin beim Seminar für Waldorfpädagogik in Berlin (Personalgewinnung und Infos zu Weiterbildungen)
  • Gespräche mit interessierten (Waldorf-)Lehrern
  • Adventssonntag mit unseren Familien und neuen Interessenten

Was ist für die Zukunft geplant?

  • Ferienangebot für Kinder in den Osterferien
  • Start eines Lesekreises zum Thema Waldorfpädagogik
  • Lernort Bauernhof und Handlungspädagogik: Ausarbeitung Konzept
  • Sonntags-Basteln: 1 x pro Monat Bastelnachmittage für Familien
  • regelmäßige Informations-Veranstaltung für interessierte Eltern und politische Vertreter
  • Besuche von anderen anderen Waldorfschulen, um zu lernen und zu informieren

 Präsentation vom ersten Infoabend